Zum Inhalt springen

Saunabaden ist Genuss!

Hier kannst du den Sauna-Knigge auch als PDF herunterladen.
Nimm dir für einen entspannten Saunaaufenthalt in deiner WONNEMAR Saunawelt 3 bis 4 Stunden Zeit. Am besten isst du vor dem Saunieren etwas leicht Bekömmliches.
Ein Saunabesuch besteht aus bis zu 3 Saunagängen, von denen jeder höchstens 15 Minuten dauern sollte. Um deinen Körper optimal zu entschlacken, nimm bitte genügend Flüssigkeit zu dir. Gönne dir zwischen den Saunagängen eine Ruhepause von 15 bis 30 Minuten.

In die Saunatasche gehören:

  • (leichter) Bademantel
  • 2 extra lange Bade-/Saunatücher als Unterlage und zum Schutz der Holzbänke
  • 3 Frotteetücher zum Abtrocknen
  • Badeschuhe, Duschgel, Shampoo und Körperlotion
  • Eventuell eine Lektüre und Wollsocken für die Ruhepause
  • Wenn du in andere Badbereiche wechseln willst: Schwimmkleidung

Dusche vor dem ersten Saunagang zunächst gründlich, um den Fettfilm auf der Haut zu entfernen. Trockne dich anschließend gut ab, denn eine trockene Haut schwitzt leichter. Kalte Füße kannst du vorab mit einem Fußbad erwärmen. Die Badeschuhe stelle bitte vor der Saunakabine ab. Nimm nur dein Saunatuch als Unterlage mit in die Kabine. Trage bitte keinen Schmuck/keine Brillen in der Saunakabine, da diese sehr heiß / beschädigt werden können.

Hier gilt: kurz, aber intensiv. Das heißt: pro Saunagang 8 bis 12 Minuten. Geschwitzt wird in der Saunakabine selbstverständlich textilfrei, da Badebekleidung das Schwitzen behindert. Lege stets ein großes Handtuch unter, auf dem auch deine Füße Platz finden. Die Temperaturen in der Saunakabine betragen zwischen 65 und 100 Grad. Am heißesten ist es auf der oberen Bank. Saunaneulinge sollten sich zunächst, bis dein Kreislauf trainiert genug ist, auf die unterste Stufe setzen. Am besten lege dich hin oder bringe Füße in Sitzhöhe, sodass sich dein gesamter Körper in einer Temperaturzone befindet. Um Schwindel zu vermeiden, erhebe dich die letzten 2 Minuten aus deiner Position und setze dich aufrecht.

Auf die Wärme folgt Kälte. Wir empfehlen: Gehe zunächst raus an die frische Luft. Erst danach erfolgt die eigentliche Abkühlung – dusche dich, beginnend mit den Armen und Beinen und danach dann erst den ganzen Körper, mit kaltem Wasser ab. Das schont den Kreislauf. Wenn du möchtest, kannst du auch ein kurzes Bad im Tauchbecken nehmen (nicht bei Bluthochdruck).

Lege dich nach dem Saunagang, in deinen Bademantel oder in ein Handtuch gewickelt, im Ruheraum auf eine der Liegen und entspanne dich. Ein extra Tuch um die Füße oder ein paar Wollsocken hält diese mollig warm. Ein zusätzliches Fußbad in der Ruhephase unterstützt das Gefäßtraining. Bis zu deinem nächsten Saunagang solltest du dir 15 bis 30 Minuten Ruhezeit gönnen. Wir empfehlen, reichlich Flüssigkeit wie Wasser, O-Saft oder Apfelschorle zu trinken, um den Körper optimal zu entschlacken.

Entspannung und Stressabbau, optimale Stärkung von Herz und Kreislauf, ideale Erkältungsprophylaxe, ein entschlackter Körper und samtweiche Haut. Die positiven Aspekte des Saunierens merkst du deutlich nach regelmäßigen Saunabesuchen.

Die Sauna ist ein Ruhebereich. Der Besuch soll der Erholung und Entspannung dienen! Die Mitnahme von Handys in den kompletten Saunabereich ist daher nicht gestattet. Bitte respektiere die Intimsphäre der übrigen Gäste. Foto- und Filmaufnahmen sind untersagt. Vielen Dank!

Unser Saunapersonal gibt dir selbstverständlich bei weiteren Fragen gerne Auskunft!
Dein WONNEMAR Sauna-Team

Attraktionen

Attraktionen

Schalte ab und tanke Energie in unserer großzügig angelegten Sauna-Wohlfühlwelt.

Sauna-Tipps

Sauna-Tipps

Saunabaden ist Genuss! Tipps für dein perfektes Sauna-Erlebnis.

Fotogalerie

Fotogalerie

Hier findest du unser komplettes Sauna-Angebot auf einen Blick.